Honorar

Meine Leistungen für Sie werden bei einer Mandatierung ab Juli 2013 nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), ausgehend vom Gegenstandswert oder als Pauschal- bzw. Stundenhonorar, hier nach entsprechender Vergütungsvereinbarung abgerechnet.

Die Kosten des Scheidungsverfahrens tragen grundsätzlich beide Ehegatten zur Hälfte; d.h. jeder Ehegatte trägt seine Anwaltskosten selbst, die Gerichtskosten werden geteilt.

Abhängig von Ihren Einkommens- und Vermögensverhältnissen ist bei gerichtlicher Vertretung auch eine Abrechnung über Prozesskostenhilfe (PKH) möglich.

Teilweise gewähren Rechtsschutzversicherungen auch in Ehe- und Erbrechts-sachen − teilweise sogar über die Erstberatung hinaus − den Beratungs-Rechtschutz, wenn Fragen des Getrenntlebens, einer Scheidung oder Scheidungsfolgesachen vor deutschen Familiengerichten zu entscheiden sind. Ich kläre die Deckung für Sie ab.

Das Honorar nur für eine Erstberatung ist unabhängig von der Höhe des Gegenstandswertes nach RVG auf 190,00 € zzgl. MwSt begrenzt. Im Falle nachfolgender Mandatserteilung − innerhalb von 6 Monaten nach der Erstberatung − verrechne ich das Erstberatungshonorar in voller Höhe.